Klopftechniken

EFT als ein Gespräch mit uns Selbst

Hallo Ihr Alle,

EFT Master Pat Carrington erklärt, WIE die EFT Sprache im EFT Prozess benutzt wird. Sollte es schnell gesagt werden, mit Betonung geschrieen werden oder über eine andere Bedeutung eingeführt werden? Die Antwort kann der Unterschied zwischen mittelmäßigem und spektakulärem Ergebnis sein.

Mit Umarmungen, Gary
----------------------------------------------------------------------------------
von Patricia Carrington, Ph.D.
übersetzt von Birgit Ahues

Vielleicht bist du mit Gary Craig s Rat vertraut, deine EFT Sätze zu "schreien , oder wenigstens mit großem Nachdruck zu wiederholen. Wenn du (oder dein Klient) während EFT "feststeckst" und es nicht so aussieht, als wenn sich etwas so bewegt, wie es sollte, dann ist das ein guter Rat, auch wenn er seltsamerweise selten befolgt wird.

Warum ist dieser Rat wertvoll und worauf weißt das bei EFT hin?

Ich denke, der Schlüsselpunkt ist, dass dieser Vorschlag uns darauf hinweist, dass EFT vor allem ein Gespräch mit uns selbst ist. Wie jede andere Unterhaltung ist sie effektiv oder ineffektiv, je nach Ton, der Echtheit in deiner Stimme oder die der anderen Person und dem generellen Verhalten nach. Aber in diesem Fall ist man selbst der Teilnehmer auf beiden Seiten die Seite, die spricht und die Seit, die zuhört.

Du kannst es anhand eines Beispiels verstehen. Stelle dir eine Person vor (lasst sie uns)"Dena" nennen, sie entscheidet sich für die folgenden Setup Formulierungen:

"Auch wenn ich total wütend auf (Name von wem auch immer) bin, weil er mich so unfair beschuldigt hat, ich wähle, ruhig zu sein und es von Weitem zu betrachten."


Man kann dies auf viele Arten sagen!

Eine ist es, mit Tempo durch die Setup Sätze zu eilen, so schnel, wie sie sprechen kann (viele Menschen eilen durch den ganzen Prozess). Wenn sie das macht, würde sie mit Spitzengeschwindigkeit sagen: "Auch-wenn-ich-total-wütend-auf-ihn/sie bin-weil-sie-mich-beschuldigt-hat.(etc.)" Der Satz wäre ein Wort!

Tatsächlich kann es unter bestimmten Umständen sehr effektiv sein, so schnell zu sprechen, denn Tempo kann sich wie Worte ausspucken anfühlen, wenn Dena das macht, kann sie sich etwas von ihrem Ärger befreien. Für einige Menschen kann Tempo einen aufgewühlten Zustand beruhigen oder das Tempo kann auch einfach ihr "Modus operandi" sein (Die Art wie sie handeln) und dann ist es aus diesem Grund für sie effektiv

Aber - und es ist ein wichtiges "aber viel zu oft bedeutet das Hasten durch die EFT Sätze eine Flucht, die Bedeutung der Worte verliert sich, eine "lass uns damit fertig werden" -Taktik. Wenn das Tempo ungewöhnlich schnell ist, kann es wie ein "selbst-besiegen sein, denn im Gesprächs zwischen dir und dir kann es durch das schnelle Hasten bedeutungslos werden.

Kannst du dir vorstellen, das eine Person so schnell zu einer andern spricht, so dass die Worte, wie ein Stakkato herauskommen? Könntest du die andere Person von deiner Sichtweise überzeugen? Macht es Freunde und beeinflusst es Leute? Es ist nicht glaubhaft, außer, es ist ein Redner, der danach strebt eine Menge Wahnsinn zu erregen.

Es ist genau das gleiche, wenn du bei den EFT Sätzen zu dir selbst sprichst. Gelegentlich ist die mechanische Höchstgeschwindigkeitswiedergabe genau das, was gebraucht wird (da kommt eine Menge Aggression heraus!) Ein anderes Mal ist es wirklich eine Flucht vor ungewollten Emotionen und macht dein EFT weniger wirksam.




Stell dir vor, Dena wiederholt es mit langsamer, bedächtiger Betonung, anstelle durch die Sätze zu hetzen, in etwa so:

"Auch wenn ich total wütend auf ihn/sie bin, weil er mich so unfair beschuldigt hat, ich wähle es ruhig zu sein und es von Weitem zu betrachten."."


Es ist sehr wahrscheinlich, dass diese Aussage, nun bedächtig gesprochen, sie sehr viel näher an ihre Gefühle bringt. Sie würde zugeben, dass sie sich vollständiger und ehrlicher fühlt, und das kann sehr gut dazu führen, dass es zu einem Durchbruch bezüglich ihrer Fähigkeit, ihren Ärger effektiv auszudrücken kommt.

Stell dir vor, dass sie dann noch eine andere Dimension ihres EFT Setup Satzes hinzufügt, in dem sie den positiven (der letzte Teil) Setup Satz sagt, in diesem Fall ist es ein EFT "Choice". Indem sie wirklich darüber nachdenkt, den positiven Setup Satz auf eine spezielle Art zu sprechen, kommt der Satz auf diese Weise:

ich wähle, ruhig zu sein
(eine kurze Pause hier, lässt die Idee der "Ruhe" bei ihr einrasten) und es von weitem zu betrachten (nachdenklich sprechen, so als wenn sie eine Landschaft von weitem betrachtet).


Was wird nun passieren?

Mit einer nachdenklichen Artikulation der positiven Erinnerungssätze, würde Dena sich etwas Wichtiges erzählen. Ihr Tonfall würde das "von weitem" auf die Situation transportieren und der emotionale Eindruck ihrer Worte wäre tiefer und anders. Weil sie gleichzeitig klopft, würde sie zusätzlich zu diesem Fakt auf einer tiefen, meistens unterbewussten Ebene, eine neue positive Perspektive "installieren". Für Dena kann dieses Ergebnis ein Augenöffner sein. Eine neue Perspektive kann dadurch entstehen!

Auf die gleiche Weise, kannst du die Effektivität deiner eigenen EFT Praktik anwachsen lassen, denke über die Worte nach, die du sprichst, wenn du klopfst und verstehe ihre Bedeutung. Wenn du das tust, dann hältst du ein wirklich bedeutungsvolles Gespräch mit dir selbst. So wie bei jeder anderen Unterhaltung, wirst du dir respektvoll zuhören, und das Ergebnis wird sich sofort zeigen.


Fortsetzung folgt.

Name des Originalautors: Patricia Carrington
Titel des Originaltextes: EFT As a Conversation With Yourself
Veröffentlichungsort des Originals: http://www.emofree.com/Articles2/conversations-with-self.htm

Name des Übersetzers: Birgit Ahues
Titel der Übersetzung: EFT als ein Gespräch mit uns Selbst
URL der Übersetzung: http://www.kerstinwarkentin.de/html/eft_als_ein_gesprach_mit_un_se.html
Format der Übersetzung: html

Impressum | Kontakt