EFT - Der Schlüssel zur Seele

Eine faire Bitte:

Versuchen Sie bitte, sich für einige Momente von Grundelementen Ihrer Ausbildung und Weltanschauung zu befreien und sich auf etwas einzulassen, was Sie zuerst erlebt haben sollten, bevor Sie versuchen, es zu verstehen oder abzulehnen.

Sollten Sie Probleme mit dem naturwissenschaftlichen Hintergrund dieser Technik haben, möchte ich Sie zuallererst auf DIESE SEITEN verweisen.

EFT ist eine neue Technik, die bereits tausenden Menschen eine andauernde Erleichterung ihrer Schmerzen gebracht hat, seien es körperliche oder seelische Störungen oder gar Erkrankungen.

In Deutschland wird diese Technik auch Klopfen oder Klopfakupressur genannt.

Einfach ausgedrückt handelt es sich bei der Technik EFT um eine Art Akupunktur, bei der jedoch keine Nadeln verwendet werden. Stattdessen stimuliert man vorgegebene Meridianpunkte, indem man diese im Gesicht und auf dem Körper leicht beklopft (das nennt man Tapping oder Klopf-Akupressur). Man kann sich den Gesamtablauf leicht merken, hat immer alles dabei und kann es überall praktizieren.

Alles dreht sich um diesen Satz:

"Grund aller negativen Emotionen ist eine Störung im Energiesystem des Körpers."

Und weil all unsere körperlichen Schmerzen und Erkrankungen so offensichtlich mit unseren Emotionen verbunden sind, hat sich auch die folgende Behauptung als richtig erwiesen:

"Unsere ungelösten negativen Emotionen sind der Hauptauslöser für die allermeisten körperlichen Schmerzen und Erkrankungen."

Es gibt zwei Ansätze, die dies sehr leicht belegen und die liegen:
sowohl in der 5000-jährigen Erfahrung der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
als auch in den Entdeckungen Albert Einsteins, der uns bereits 1920 erklärte, dass alles (einschließlich unseres Körpers) aus Energie besteht.

Diese Thesen wurden lange Zeit in der westlichen Heilpraxis negiert und dies ist einer der Gründe, warum EFT oftmals dann wirkt, wenn alles andere versagt. Es liegt nicht daran, dass EFT ein Wundermittel zu sein scheint, auch wenn Sie manchmal diesen Eindruck haben könnten. Nein, es ist einfach die Tatsache, dass konventionelle Therapieansätze das Nahe liegende übersehen haben. Sobald Sie EFT erlauben, Frieden in Ihr Leben zu bringen, werden Sie feststellen, dass nichts unmöglich ist.

Wenn Sie als EFT-Anwender damit begonnen haben, seelischen Müll aufzuarbeiten, werden Sie sehr schnell feststellen, wie sich auch körperliche Probleme auflösen. Kopfschmerz, Rückenschmerz und Verkrampfungen etc. bessern sich umgehend oder verschwinden sogar ganz. Ihr Sehvermögen bessert sich und der tägliche Stress kann Ihnen nichts mehr anhaben.

Was EFT für Sie tun kann

Schauen Sie sich die Liste der Möglichkeiten an, was EFT für Sie tun kann.

Man kann EFT für alles einsetzen. Das scheint unglaublich, ja zumindest erstaunlich. Mit derselben Grundtechnik, mit der Sie Ihr Unbehagen vor öffentlichen Auftritten behandeln, können Sie Ihre Performance beim Golf oder einer Leistungssportart erfolgreich behandeln. Eine einzige Technik wirkt gleichzeitig bei der Behandlung einer Grippe, dient der Erhöhung der Lebensqualität eines Krebskranken hilft bei der Linderung von Krankheitssymptomen aller Art.

Darüber hinaus hatten wir bisher signifikanten Erfolg bei fast jedem seelischen Problem, eingeschlossen Furcht, Trauma, Depression, Trauer und selbst Schizophrenie.

Selbst wenn sich nach unserem derzeitigen Erfahrungsstand einige physische Probleme als sehr hartnäckig darstellten, so gelang uns doch überwiegend die Erhöhung der Lebensqualität für den jeweiligen Klienten.

Daher nehmen wir an, dass es sich bei EFT um das fehlende Glied handelt, Gesundheit und Glück zu erlangen. Wenn Sie erst einmal die universelle Kraft in EFT für sich entdeckt haben, werden Sie sich mit fliegenden Fahnen in das täglich wachsende Heer der EFT- Begeisterten einreihen. Es gibt nirgends etwas Vergleichbares!

Wir legen Wert auf die Aussage, dass EFT nicht perfekt ist. Sie ist keine "Wundertechnik"! Sie werden nicht immer 100% Erfolg erreichen. Aber es funktioniert dermaßen gut, dass man die Resultate schon als phantastisch bezeichnen kann. Es hilft oft dort, wo nichts anderes wirkt und es stellt einen Durchbruch zu einer neuen Form der Heilkunst dar.

Auch wenn EFT sehr sanft ist und dies zu tiefgreifendem Heilerfolg beiträgt, gilt dies nicht unbedingt für jeden. Es ist sehr wichtig, in welchen Händen es jeweils angewandt wird.

Entwickelt als "Selbsthilfetechnik" entdecken auch immer mehr professionelle Anwender EFT als wirksames Werkzeug für sich, was gleichzeitig eine wichtige Selbstbeschränkung beinhaltet. So muss ein Anfänger, der gerade mal die Grundtechnik beherrscht, verantwortungsvoll einsehen und mit gesundem Menschenverstand entscheiden, dass klinische Fälle in die Hände professionell ausgebildeter Fachleute gehören.

Im Kosowo wurden mit großem Erfolg Hunderte von überlebenden Opfern von "ethnischen Säuberungen" mit EFT von ihren Traumata erlöst. Im amerikanischen Senat wird gerade der Einsatz von EFT zur psychologischen Begleitung der Afghanistan Veteranen erwogen. EFT gehört in Israel zum Rüstzeug von Ersthelfern bei Selbstmord - Terrorakten.

Die Kritik der akademischen Behandler setzt da an, dass EFT als Heil-Angebot sehr schnell Grenzen verwischt. Wobei als Entschuldigung angeführt werden könnte, dass es schon sehr beeindruckend ist, je nach Komplexität bei EFT Anwendungen weitreichende Resultate in nur einigen wenigen Sitzungen zu erreichen, oft sogar mit erstaunlichen Erfolgen in nur einer einzigen Sitzung, während sich konventionelle Therapie-Formen meist über Monate oder gar Jahre hinziehen.

Grundsätzlich besteht das Angebot von EFT darin, SIE in Ihrem eigenen Selbstheilungsprozess zu begleiten!

Die Grundtechnik ist einfach zu erlernen, jeder kann das!

Menschen, die EFT anwenden, erfahren eine durchgreifende Erleichterung und Lösung von stressenden Emotionen, Angst, Furcht, Ärger, Frust, Traurigkeit, ja sogar Sucht und Abhängigkeit. Während man an das emotionale Problem denkt, werden während der EFT Anwendung die Entspannungspunkte (eigentlich Akupunktur-Punkte) leicht geklopft. Das nennt man "Klopfen".

Diese Technik kann man an sich selbst vornehmen. Wenn man dann gelernt hat, bei sich selbst negative Emotionen aufzulösen, dann kann man das auch bei anderen Menschen.

Es gibt viele Geschichten von Menschen, die nach einigen wenigen EFT-Lektionen in der Lage waren, einem ängstlichen Kind, einem gestresstem Kollegen oder sogar einem Fremden in Flugzeug erfolgreich zu helfen.

Viele Menschen sind mittels EFT in der Lage, tiefer in ihre Seele zu tauchen, weil ihnen EFT hilft, die "Zwiebelschalen" abzupellen. Es findet hier im Inneren eine grundlegende Umwandlung statt.

Es ist, als wären wir durch frühere Erfahrungen emotional programmiert und verdrahtet. EFT hilft, diese Verdrahtung umzuprogrammieren, so dass wir nicht länger in schmerzlichen Bahnen gefangen sind.

Es ist im wahrsten Sinne des Wortes eine emotionale Freiheit, die uns anders, leichter, weniger beladen die Vergangenheit fühlen lässt, uns weniger empfindlich macht, mit schmerzlichen Emotionen zu reagieren.

WIE dies geschieht, zeigen einige kleine Video-Präsentationen, die Sie in der Video-Bibliothek finden.

Sehr oft wird EFT in Kombination mit anderen Therapieformen angewendet. So profitiert zum Beispiel ein Therapeut in der Gesprächstherapie von der sofortigen körperbetonten emotionalen Befreiung, die durch EFT bewirkt wird. Auch wenn Einzelsitzungen sehr effektiv sind, wirkt EFT genauso gut in Gruppensitzungen, wobei die einzelnen Gruppenmitglieder natürlich einen enormen Kostenspareffekt erzielen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass EFT über Telefon angewandt werden kann, wobei die Heilarbeit in der gewohnten heimischen Umgebung erlebt werden kann und Telefonsitzungen oft leichter zu arrangieren sind, als Praxisbesuche.

Zusammenfassung:

EFT ist eine wirksame Selbsthilfemethode und kann darüber hinaus sehr erfolgreich therapeutisch eingesetzt werden.

Sie beruht auf folgender Annahme:

"Grund JEDER negativen Emotion ist eine Störung im Energiesystems des Körpers."

Schauen Sie doch bitte selbst und machen diesen kleinen Test:

"SO HILFT EFT"

Sollten Sie Probleme haben, sich diese Präsentation anzuschauen, laden Sie bitte die kleine Datei des Microsoft PowerPoint Viewers auf Ihren Computer.

EFT - Eine evidenzbasierte Therapieform

Aus dem EFT Newsletter von Dawson Church:

"Wir haben einen historischen Moment erreicht, der das Fruchten einer enormen Arbeit von vielen vielen Menschen darstellt.

Diese Woche änderten wir die amerikanische EFT Forschungsseite wie folgt: "Der derzeitige Status von EFT als "evidenz-basierte" Methode ist in der Verlautbarung des APA (American Psychological Association) Journals "Review of General Psychology" zusammengefasst worden: "Eine Durchsicht der relevanten Literatur hat 50 Peer-Studien gefunden, die von klinischen Ergebnissen berichten oder sie untersuchen, in denen Akupunkturpunkte geklopft werden, um psychologische Zustände zu bearbeiten.

Die 17 kontrollierten Versuchverläufe wurden sehr kritisch auf die Qualität der Durchführung überprüft und führten zu dem Ergebnis, dass sie verlässlich signifikante Wirkungen zeigten und statistische Ergebnisse anderer Interventionen weit übertrafen, und das nach relativ wenigen Behandlungen.

Die Kriterien, die für basierte Interventionen im Kapitel 12 der American Psychological Association gefordert werden, wurden angewendet und waren vollkommen zutreffend für eine Serie von Zuständen, inklusive PTSD." (Feinstein, in press).

Das ist eine klare akademische Sprache für eine seismische Veränderung "in der Landkarte der Heilung".

"Über die letzten fünf Jahre arbeiteten wir sehr hart und überwanden unglaubliche Hindernisse, um die Forschungen zu vollenden, die damit den APA Kapitel 12- Standard erfüllten".

Dieser Meilenstein, der im APA Journal veröffentlicht ist, markiert einen Höhepunkt in der wissenschaftlichen Glaubwürdigkeit von EFT.

Für uns und unsere Ausbildung innerhalb der ATEB EFT-Akademie gilt: wir beobachten die Verzweigungen des Baumes EFT weiterhin aufmerksam. Wir achten sowohl die Arbeit und den Verdienst von Gary, als auch den Verdienst und die Leistung all derer, die EFT ethisch und achtsam weiter geführt haben und ihm eine wissenschaftliche Basis verschafft haben.

Wir enthalten uns daher aller Äußerungen, welche Form vorzuziehen ist, denn das muss jeder für sich entscheiden.

Doch Eines gilt ab jetzt:

Sie können nun EFT als evidenz-basierte Methode vertrauensvoll in der Öffentlichkeit präsentieren!

P.S.

Die meisten der auf der amerikanischen Web-Seite aufgeführten Studien können Sie als "Abstract" in deutscher Übersetzung HIER anschauen.

Gary Graig, Entwickler von EFT

Robert Rother, Autor dieser Website

Robert Rother

Robert Rother

Hinweis

Diese EFT bezogene Webseite dient dem Zweck, den Nutzen von EFT weltweit zu fördern. Gary Craig und EFT unterstützen dies. Sie haben jedoch keinerlei Überblick über die jeweiligen Publikationen. Damit repräsentiert diese Webseite in gutem Glauben die Anschauungen der Anbieter, nicht jedoch zwangsläufig die von Gary Craig oder EFT.

Impressum | Kontakt